plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

20 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Heine-Forum
  Suche:

 Reifezeugniss 07.04.2004 (17:10) Sille
Nur mal so als Dummfrage: Ich hab gelesen, dass Heine die Schule ohne Reifezeugnis abgelegt hat, also ohne Abschluss. Wie konnte er dann studieren ?? Kam es damals nur darauf an, ob man das GEld zahlte oder wie hab ich das zu verstehen ????
Hallo Sille,
damals war das Bildungssystem noch nicht so durchstrukturiert wie heute. Schulen hatten überall andere Programme, und wer es sich leisten konnte (Adel und ein paar reiche Bürger), hielt sich auch eigene Hauslehrer für die Kinder.
Bei Heine kam hinzu, daß er ja erst eine kaufmännische Lehre gemacht hat (und übrigens für einen Studienanfänger schon relativ alt war).
Soweit ich weiß, hat Heine in Bonn eine Art Eingangsprüfung abgelegt, die seinen Kenntnisstand überprüfte.
Viele Grüße
Robert
 Re: Reifezeugnis - Es ging auch ohne ... 19.04.2004 (19:34) Unbekannt
Dankeschön !!! JEtzt versteht sich das auch scho besser...aber dies nochwas ich hab gelesen, dass HEine gerne mit seinem wahren Alter geflunkert hatte um nicht zum Militär zu müssen. Stimmt das und wenn ja hat er´s auch wirklich geschafft ?????
 1797 oder 1799 ... 20.04.2004 (10:47) Robert
Hallo Sille,
spannende Frage, die wohl nie so ganz geklärt werden wird. Ich müsste das nochmal nachschlagen (und könnte Dir morgen oder übermorgen antworten), aber es gibt Dokumente, die für 1797, und welche die für 1799 sprechen, und dann sowohl für den 13. oder den 31. Dezember. Nicht klar ist, ob sich da irgendwo Verschreiber oder bewusste Manipulationen eingeschlichen haben. Die Militär-These halte ich für problematisch, da es eine regelrechte Wehrpflicht ja nicht gab und auch ein im Dezember 1797 geborener Heine für den einzig in Frage kommenden Krieg, den gegen Napoleon 1813/14 und nochmal 1815, wohl auf jeden Fall zu jung gewesen wäre. Ich halte es für wahrscheinlicher, dass - wenn es überhaupt absichtliche Täuschungen sind - Heine seine Biographie ein bißchen glätten und die verunglückte Kaufmannszeit in den Hintergrund drängen wollte.
Irgendwo in den "Reisebildern" behauptet er auch, er sei in der Silvesternacht 1799 geboren - aber da geht es wohl nur um die Pointe, behaupten zu können, er sei auf diese Weise "einer der ersten Männer des Jahrhunderts".
So viel aus dem Kopf bzw. Bauch. Wenn Du's genauer brauchst, muss ich mal in ein paar Bücher schauen - oder guck mal selbst z.B. in die Heine-Biographie von Werner und Hauschild!

Viele Grüße
Robert

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Heinrich-Heine-Forum". Die Überschrift des Forums ist "Heine-Forum".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Heinrich-Heine-Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.