plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

35 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Heine-Forum
  Suche:

 zur beruhigung 10.12.2003 (21:17) anita
hey,

kann mir bitte jemand eine interpretation zu diesem gedicht schicken oder zumindestens anregungen geben?????
 Re: zur beruhigung 11.12.2003 (16:11) Gylman
Hallo Anita,
über das Gedicht "zur Beruhigung" haben wir in diesem Forum schon diskutiert. Die Schaltleiste unten in der Inhaltsseite enthält eine Suchfunktion. Dort gibst Du den Titel des Gedichts ein und wirst bestimmt fündig.
Gruß
Gylman
 Re: zur beruhigung 11.12.2003 (20:32) anita
das hatte ich gleich als erstes gemacht, doch leider ohne erfolg.....
 Re: zur beruhigung 11.12.2003 (21:27) gylman
Hallo Anita,
ich veröffendliche noch eimal meinen früheren Betrag zu diesem Thema:

"Politische Gedichte sind gekennzeichnet durch einen vielschichtigen kommunikativen Zusammenhang." -
Das trifft nicht nur für Politische Gedichte zu. Jedes Gedicht ist eine Kommunikation, und zwar die zwischen Dichter und Leser. Der Leser beschäftigt sich mit dem was der Dichter sagt, was ihm gleichzeitig dazu zwingt, sich mit sich selbst zu beschäftigen und selbstkritisch seine eigenen Ansichten zu überprüfen.
Heinrich Heine bietet im Gedicht "zur Beruhigung" die Gelegenheit dazu.

Der erste Vers lautet:

Wir schlafen ganz, wie Brutus schlief-
Doch jener erwachte und bohrt tief
In Cäsars Brust das kalte Messer!
Die Römer waren Tyrannenfresser.

Das heißt, Brutus erwachte und tat etwas gegen die Tyrannei, die Deutschen schlafen weiter.
Anstatt irgend etwas zur eigenen Befreiung zu tun rauchen sie liebe Tabak und kochen die besten Klöße, so wie es im 2. Vers steht.

In Vers 5 ist davon die Rede, das es in Deutschland keinen Cäsar gibt. Dafür viele kleine Fürsten (36 Herren) in Vers 6. Sie können " beruhigt " sein. Der vielschichtige kommunikative Zusammenhang besteht unter anderem darin, daß der Dichter das Volk aufrütteln will, in dem er es durch den Kakao zieht und gleichzeitig auch die Herrschenden verulkt, indem er sie gegen Cäsar alt aussehen läßt.

Gruß
Gylman

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Heinrich-Heine-Forum". Die Überschrift des Forums ist "Heine-Forum".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Heinrich-Heine-Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.