plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

34 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Heine-Forum
  Suche:

 Wintermärchen: Kamaschenrittertum 15.02.2005 (18:14) Nadja
Ich habe eigentlich nur die Frage was er mit dem Kamaschenrittertum meint und noch wissen würd ich gerne was ich mir unter den "romantisierten Uniformen des preußischen Militärs" vorzustellen habe. Bye und danke.
 Re: Wintermärchen: Kamaschenrittertum 15.02.2005 (19:56) Gylman
Hallo Nadja,

die Bezeichnunug "romantisierten Uniformen des preußischen Militärs " habe ich im Wintermärchen nicht gefunden.
Mit dem Kamaschenrittertum meint der Dichter jene Vorstellung vom Rittertum "von gotischem Wahn und modernem Lug" die also nicht dem wahrem, echten Rittertum nicht entspricht.

Gruß
Gylman
 Re: Wintermärchen: Kamaschenrittertum 22.02.2005 (19:55) Nadja
Sorry, das versteh ich jetzt nicht. Zu Heines Zeit gabs doch gar keine Ritter mehr....bitte etwas ausführlicher. Danke.
 Re: Wintermärchen: Kamaschenrittertum 22.02.2005 (22:50) Gylman
Hallo Nadja,
zu Heines Zeit gab es selbstverständlich keine Ritter mehr! Es gab aber zu seiner Zeit eine Vorstellung vom Rittertum. Diese Vorstellung bezeichnet Heine als Kamaschenrittertum"von gotischem Wahn und modernem Lug" die also nicht dem mittelalterlichem Rittertum entspricht.
Gruß
Gylman
 Re: Wintermärchen: Kamaschenrittertum 23.02.2005 (17:53) Nadja
Ja aber Heine war doch für eine Revolution und nicht für eine Restauration, wieso kritisiert er dann das "nicht mittelalterliche Rittertum". Ihm müsste das doch dann nur recht sein...
 Re: Wintermärchen: Kamaschenrittertum 24.02.2005 (11:05) Gylman
Hallo Nadja,
das Mittelalter will er ertragen, wie im folgenden Vers steht. Es muss nicht bedeuten, dass er's gut findet. Das ist  Vergangenheit.

Das Mittelalter, immerhin,
Das wahre, wie es gewesen,
Ich will es ertragen - erlöse uns nur
Von jenem Zwitterwesen,

Vom "nicht mittelalterlichen Rittertum"  das die aus seiner Sicht gegenwärtige Auffassung vom Mittelalter darstellt und keine  Revolution ist, sondern nur ein "Zwitterwesen und Kamaschenrittertum" möchte er erlöst werden, weil es "von modernem Trug" (verlogen) und "weder Fleisch noch Fisch ist" mit anderen Worten, nichts Halbes und nichts Ganzes.

Wenn Du die Caputs 15 bis 17 genauer unter die Lupe nimmst, dann beantworten sich diese Fragen von selbst.
Gruß
Gylman
 Re: Wintermärchen: Kamaschenrittertum 24.02.2005 (17:26) Nadja
du meinst aber "modernem Lug" und nicht Trug...so steht es zumindest in meiner Ausgabe...
 Re: Wintermärchen: Kamaschenrittertum 24.02.2005 (22:42) Gylman
Stimmt!

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Heinrich-Heine-Forum". Die Überschrift des Forums ist "Heine-Forum".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Heinrich-Heine-Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.