plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

36 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Heine-Forum
  Suche:

 Wiegenlied in Carl I. 29.01.2003 (09:32) Barbara
Hallo,

weiss vielleicht jemand von Euch, wie dieses Eiapopeia-Lied, das Heine in Carl I. verwendet, genau lautet? Ich kenne nur die Version "Eiapopeia, was raschelt im Stroh? das sind die lieben Gänschen, die haben kein' Schuh, der Schuster hat's Leder, keine Leisten dazu, drum geh'n die lieben Gänschen und haben kein Schuh'".
Meine Vermutung war, dass es vielleicht eine zweite Strophe gibt, die eventuell "Kätzchen" und "Mäuschen" enthält, die ich nicht kenne. Oder hat Heine diese nur eingebracht, um die Natur von Herrschern und Beherrschten zu illustrieren?
Danke, falls jemand einen Vorschag hat.
Gruss, Barbara
 Re: Wiegenlied in Carl I. 29.01.2003 (12:33) Schmuel
> Hallo,
>
> weiss vielleicht jemand von Euch, wie dieses
> Eiapopeia-Lied, das Heine in Carl I. verwendet, genau
> lautet? Ich kenne nur die Version "Eiapopeia, was
> raschelt im Stroh? das sind die lieben Gänschen, die
> haben kein' Schuh, der Schuster hat's Leder, keine
> Leisten dazu, drum geh'n die lieben Gänschen und haben
> kein Schuh'".
> Meine Vermutung war, dass es vielleicht eine zweite
> Strophe gibt, die eventuell "Kätzchen" und "Mäuschen"
> enthält, die ich nicht kenne. Oder hat Heine diese nur
> eingebracht, um die Natur von Herrschern und Beherrschten
> zu illustrieren?
> Danke, falls jemand einen Vorschag hat.
> Gruss, Barbara

Hallo Barbara
Hier zwei weitere Strophen aus den "Eiapopeia" Lied.

Suse, liebe Suse
Suse, liebe Suse, was raschelt im Stroh?
Die Gänse gehen barfuß und haben kein Schuh!
Der Schuster hat's Leder, kein Leisten dazu,
drum kann er den Gänslein auch machen kein Schuh.

Eia, popeia, das ist eine Not!
Wer schenkt mir einen Dreier für Zucker und Brot?
Verkauf ich mein Bettlein und leg mich aufs Stroh,
sticht mich keine Feder und beißt mich kein Floh!

Eia, popeia, schlag's Kickelchen tot!
Legt mir keine Eier und frißt mir mein Brot;
rupfen wir ihm dann die Federchen aus,
machen dem Kindlein ein Bettlein daraus.
 Re: Wiegenlied in Carl I. 29.01.2003 (14:49) Barbara
Dankeschön, das geht ja schon eher zum Thema, da passen dann auch die Mäuschen rein :-).
 Re: Wiegenlied in Carl I. 11.02.2003 (12:31) Unbekannt
>Es gibt noch ein Wiegenlied in der Art, in dem es tatsächlich heisst: "eiapopeia, es rappelt im Stroh/das Kätzchen ist tot/die Mäuschen sind froh". Die anfangs zitierte Weise war Heine wohl auch aus dem Wunderhorn bekannt, aber die obige ist aus einer anderen Volksliedsammlung, die Heine ebenfalls bekannt war.

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Heinrich-Heine-Forum". Die Überschrift des Forums ist "Heine-Forum".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Heinrich-Heine-Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.