plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

103 User im System
Rekord: 181
(21.10.2018, 03:28 Uhr)

 
 
 Heine-Forum
  Suche:

 Ist doch o.k.! 18.11.2004 (14:39) Robert
Hallo,
ich finde auch, dass Du ganz gut herausgestellt hast, um was es geht.
Ein paar kleine Anmerkungen: Wenn man's sozialgeschichtlich genau nimmt, geht es natürlich nicht um "Bürger" und ihre Probleme, sondern um die Schicht unterhalb des Bürgertums, für die materielles Elend, Hunger und Wohnungsnot ein Problem waren, also um das, was Karl Marx in dieser Zeit als das "Proletariat" beschrieben hat.
"Bürger" sind aber sicherlich die Adressaten des Gedichts: Sie sollen das Elend der Armen und Unterdrückten erkennen und möglichst Abhilfe schaffen. Das funktioniert nicht zuletzt darüber, dass sich der einzige "Bürger" im Text, der Chirurgus, besonders zynisch verhält und damit eine Art negative Projektionsfläche für den bürgerlichen Leser bildet, nach dem Motto: "Nicht so zynisch werden wie der Chirurgus und stattdessen das Leid erkennen!"
Viele Grüße
Robert

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Heinrich-Heine-Forum". Die Überschrift des Forums ist "Heine-Forum".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Heinrich-Heine-Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.